Märchenkinder

Auch in diesem Jahr bot ein 15köpfiges Team ein Programm für Kinder von sechs bis zehn an der Martinskirche an. Unter der Leitung von Sabrina Hühne und Susanne Brandt startete am vergangenen Montag (nach sechsmonatiger Planung) das 5tägige Ferienprogramm. 35 Kinder hatten sich dazu angemeldet.

Schon am ersten Tag wurde klar, im Märchenwald gab es Probleme. Von einem fliegenden Märchenbuch wurden die Kinder um Hilfe gebeten. Begeistert bastelten sie am Montag ihre Ausrüstung, um dann am Dienstag in den Märchenwald (Wehlbrook) zu wandern. Auf dem Weg dorthin galt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

Am Mittwoch bat Schneewittchen die Kinder, ihr nicht vergiftete Äpfel zu besorgen. Wo konnte man dies besser erledigen, als auf dem Rahlstedter Wochenmarkt. Die Obsthändler lauschten den ernsthaft vorgetragenen Erklärungen der Kinder und tauschten großzügig die mitgebrachten Eier gegen Äpfel.

Trotz der vielen Aufgaben zur Rettung des Märchenwaldes kamen Spaß und Spiel nicht zu kurz.

Am letzten Tag verkündete das Märchenbuch, im Märchenwald wäre dank der Hilfe der Kinder wieder alles in bester Ordnung. Grund genug ein ausgelassenes Fest zu feiern.

Auch das Team war erleichtert. Eine anstrengende Woche mit viel Spaß und zum Glück ohne Verletzungen war erfolgreich zu ende gegangen.