Mittwoch, 14. Dezember 2016,

 

Sitzungssaal des Regionalausschuss Rahlstedt, kurz nach 18 Uhr

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Brandt, sehr geehrte Frau Hühne, liebe ehrenamtliche Teamer,

Der diesjährige Umwelt- und Sozialpreis des Regionalausschusses Rahlstedt geht an das Team Sommerferienprogramm der Kirchengemeinde Alt-Rahlstedt. Dazu darf ich Ihnen im Namen des gesamten Ausschusses herzlich gratulieren. Die Mitglieder des Ausschusses möchten damit das ehrenamtliche Engagement des Teams KinderFerienWoche würdigen, das dieses Jahr sein 10- jähriges Bestehen feiern kann.

Seit 10 Jahren werden jedes Jahr bis zu 40 Kinder (es waren auch schon noch mehr) in der Mottowoche von Ihnen betreut. Angefangen hat alles mit einer "Piratenwoche", es folgten "Ritterwoche", "Wild West Woche" und viele andere mehr. Zeitweise gab es sogar zwei Mottowochen, in der Kirche in Alt-Rahlstedt und in der Martinskirche. Seit 2013 findet das Programm nur noch in der Martinskirche statt, weil dort das Raumangebot komfortabler ist, wenn ich es richtig verstanden habe. Auch hier habe ich wieder so phantasievolle Titel gelesen wie "Märchenkinder", "Mit dem Zirkus um die Welt" oder "Wikinger". Zum 10-jährigen Bestehen des Programms entschlüsselten die Kinder dieses Jahr erfolgreich "Das Geheimnis der Maya".

Ich glaube, jeder, der schon einmal mit Kindern gearbeitet hat, vermag sich vorzustellen, wieviel Vorbereitungszeit und Engagement notwendig sind, um so ein buntes und anspruchsvolles Programm auf die Beine zu stellen. An was muss alles gedacht, was durchdacht und organisiert werden, damit es schließlich ein gutes Gelingen gibt und auch unvorhergesehene Ereignisse bewältigt werden.

Ganz ehrlich - wenn man liest, was die Kinder in diesen Tagen erlebt haben, wie phantasievoll die Geheimnisse der Mayas versteckt waren und was es alles an Aufgaben zu erledigen galt, dann ist man traurig, daran nicht selbst einmal teilnehmen zu können. Eine Woche Freizeit unter einem solchen Motto (gestaltet ohne Smartphones und Computerspiele), das regt die Phantasie an, fordert heraus und setzt Möglichkeiten frei. Manches Kind wird hier Erfolgserlebnisse beim Lösen der Aufgaben gehabt und ungeahnte Fähigkeiten an sich selbst entdeckt haben. Auch wird der Gemeinschaftssinn und die Teamfähigkeit ungemein bei solchen Unternehmungen gefördert.

Bestimmt macht es auch Lust auf mehr und bestimmt gibt es im Kreise der Kinder viele Wiederholungstäter, die sich schon auf das nächste Jahr freuen, so wie auch einige der heute Ehrenamtlichen schon als Kinder die Mottowochen erleben durften und heute selber zum guten Gelingen beitragen.

Kinder sind unsere Zukunft. Kinder, die erlebt haben, dass man sich für sie einsetzt und mit ihnen und für sie etwas auf die Beine stellt, werden später vielleicht selbst einmal Spaß und Freude am ehrenamtlichen Engagement für andere haben und so von ihren positiven Erfahrungen und Erlebnissen profitieren und diese weitergeben.

Wir wünschen Ihnen noch viele tolle Ideen für weitere Kinderferienwochen und hoffen, dass Ihnen die Tatkraft und vor allem die Ideen für weitere Mottowochen noch lange nicht ausgehen.

Marlies Riebe

Vorsitzende des Regionalausschuss Rahlstedt

 

Lächeln für die Presse

 

Ein guter Grund, jetzt ordentlich "Bei Dino" zu feiern